Welpenkurs
 „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr !“ Die Welpenzeit ist für den Hund die wichtigste Zeit seines Lebens.Der Welpe baut in dieser Zeit spielerisch eine enge Bindung mit seinem Herrchen oder Frauchen auf, lernt seine Umwelt kennen und wird mit ihr vertraut. Er wird „fit fürs Leben“ ! Er übt seine Körpersprache richtig einzusetzen und wie man sich in Hundekreisen freundlich benimmt. Er macht die Erfahrung, dass es ranghöhere Hunde gibt, vor denen er Respekt haben und Rangniedrigere, gegen die er sich durchsetzen muss. Dieses Training stärkt sein Selbstbewusstsein und er wird zukünftig seinen Artgenossen freundlich und ohne Angst begegnen.
Wir bieten in unserer Welpenschule Spiel- und Lernstunden mit gleichaltrigen Hunden aller Rassen, bei denen nicht nur die Welpen, sondern auch wir als Hundeführer eine Menge lernen. Durch Spielen wird der Welpe fit fürs Leben und die Bindung zum Hundeführer wird gestärkt! Die wichtigsten Kommandos wie Sitz, Platz, Bleib und Komm werden dem Welpen durch spielerische Übungen vermittelt. In Videovorträgen zeigen wir, wie wir Hundehalter die Körperhaltung der Hunde deuten können und wie wir uns den Hunden gegenüber zu verhalten haben. Diese Tipps helfen uns Menschen, die Angst vor heranlaufenden fremden Hunden zu nehmen und geben uns die Sicherheit, wie wir uns gegenüber Hunden zu verhalten haben.
Unsere Methoden basieren ausschließlich auf positiver Verstärkung. Der Welpe lernt von Beginn an, dass er belohnt wird (Spiel oder Leckerli), wenn er etwas richtig macht. Wenn er etwas nicht oder nicht sofort richtig macht, wird er auf keinen Fall gewaltsam bestraft. Durch diese frühe konsequente, auf Belohnung statt gewaltsamer Bestrafung basierende Erziehung, wird aus dem tapsigen Welpen ein selbstsicherer, freundlicher und fröhlicher Hund . Mitzunehmen: Leckerlis, Spielzeug und eine 1-2 m Leine mit (keine Flexi),
Manfred Straßschwandtner Reinhard Nöst mit Balu
Unser Welpenkursleiter: